OSTARICIA

Wir sind die katholische österreichische Studentenverbindung Ostaricia Wien, ein farbentragender Zusammenschluss von AHS- und BHS-Schülern.

EIN VOLLES PROGRAMM!
Jan
21
Di
19:30 Budenabend
Budenabend
Jan 21 um 19:30 – 23:30
c.t.
Jan
24
Fr
19:30 AC: Gesundheitstelematik
AC: Gesundheitstelematik
Jan 24 um 19:30 – 23:30
c.t. off. Mit Bbr. Josef Mikus v. Alarich
Jan
31
Fr
19:30 Messe in der Pfarre Alservorstadt
Messe in der Pfarre Alservorstadt
Jan 31 um 19:30 – 23:30
18:30 s.t., hoff. Messe in der Pfarre Alservorstadt
19:30 Semesterabschlusskneipe
Semesterabschlusskneipe
Jan 31 um 19:30 – 23:30
19:30 s.t. hoff. Semesterabschlusskneipe

Alle Veranstaltungen beginnen pünktlich und finden auf der Bude statt, sofern kein anderer Ort angegeben ist. Nicht ausdrücklich gekennzeichnete Abende gelten als „offiziös“. Die „offiziellen“ und „hochoffiziellen“ Veranstaltungen finden plen.col. statt. Auf ein entsprechendes Erscheinungsbild ist Wert zu legen. Alle beschließenden Versammlungen sind „offiziell“ oder „hochoffiziell“ und beginnen pünktlich. Die Convente finden ohne Damen und Gäste statt.

Unsere „Bude“ haben wir in der Alser Straße 25, 1080 Wien, unweit vom Universitäts-Hauptgebäude.

ES GEHT UNS UMS PRINZIP!

Seit über 110 Jahren helfen wir Schülern und Maturanten dabei, mehr aus ihrer Schulzeit heraus zu holen. Unsere Mitglieder profitieren dabei nicht nur von einem abwechslungsreichen Verbindungsleben, sondern können auch auf das riesige Netzwerk des Mittelschüler-Kartell- Verbands mit seinen 164 Verbindungen in ganz Österreich zurückgreifen. Unsere „Bude“ haben wir in der Alser Straße 25, 1080 Wien, unweit vom Universitäts-Hauptgebäude. Was dort gepflegt wird, lässt sich zunächst mit traditionellem studentischen Brauchtum umschreiben. Dieses gründet auf unseren vier Prinzipien. 

AMICITIA

Lebensfreundschaft bedeutet uns, ein Leben lang füreinander einzustehen und einander zu unterstützen. 

Freundschaft reift, indem sie gepflegt wird. Deshalb treffen wir uns jeden Dienstag und Freitag zu traditionellen Kneipen, Seminaren, Vorträgen, zu Partys oder einfach zu gemütlichem Beisammensein auf unserer Bude in der Alser Straße 25. Darüber hinaus sind wir als MKVer mit unseren „Kartellbrüdern“ bundesweit verbunden.

SCIENTIA

Wir wollen unseren intellektuellen Horizont erweitern. Das verlangt die Ausbildung zu selbstständigem kritischen Denken. Dieses muss weit über die allgemeine Schulbildung hinausreichen. In Vorträgen, Schulungen, Seminaren, Diskussionen oder im alltäglichen Verbindungsbetrieb bemühen wir uns um den Erwerb jener sozialen Kompetenzen, die sich im Berufsleben heute gerne „Soft Skills“ nennen und das Heranreifen von Persönlichkeit ausmachen.

RELIGIO

Wir bekennen uns zu katholisch christlichen Grundsätzen im privaten und im öffentlichen Leben. Dazu gehören zu bestimmten Anlässen gemeinsame Gottesdienste. 

Viele von uns beteiligen sich einmal jährlich an einer Fußwallfahrt nach Mariazell. Dem Gebot der Nächstenliebe entsprechend, fühlen wir uns zu besonderem sozialen Engagement verpflichtet.

PATRIA

Heimatliebe ist für uns das Bekenntnis zur souveränen Republik Österreich und zu ihrer besonderen Stellung im zusammenwachsenden Europa. 

Aus dem Leben in der Gemeinschaft erwächst für uns die Verpflichtung, demokratische Verantwortung zu übernehmen. Das verlangt von uns die aktive Mitgestaltung von Gesellschaft und Kirche. 

Eine Studentenverbindung ist generationenübergreifend. Der Jüngste und der Älteste sind Bundesbrüder. Von ihnen sind die Studierenden – in der Regel Schüler aus verschiedenen AHS – die „Aktiven“. Deren Laufbahn beginnt als „Fuchs“. Sie bilden den Nachwuchs, der in das Verbindungsleben in Form einer Probezeit eingeführt wird.

Das Ende dieser Monate führt – nach einer Prüfung der Kenntnisse über die Korporation – zur „Burschung“ und zur Mitgliedschaft mit vollen Rechten und Pflichten. Jeweils fünf Burschen werden pro Semester als „Chargen“ in den Vorstand des Aktivenbetriebes gewählt. Sie organisieren verantwortlich die Programmgestaltung.

Nach der erfolgreichen Reifeprüfung bzw. der Matura wird der Bursch – diesen Titel behält er lebenslang – in die „Altherrenschaft“ der Korporation aufgenommen. Der „Alte Herr“ nimmt – im Rahmen seiner beruflichen Möglichkeiten – weiter am Verbindungsleben teil. Er steht den aktiven Bundesbrüdern mit seiner Erfahrung unterstützend zur Seite.

  • Bekenntnis zum katholischen Glauben und aktive – wenn nötig auch kritische – Teilnahme am Kirchenleben.
  • Bekenntnis zur Heimat Österreich innerhalb eines freien, geeinten, demokratischen Europa. Dies bedeutet zugleich Ablehnung von Nationalismus und Extremismus.
  • Besuch – oder bereits Absolvierung – einer maturaführenden Schule. Schulunterricht allein ist dem Interessenten an einer Verbindung allerdings zu wenig. Engagement in Bildung und Gesellschaft sowie Verantwortungsbereitschaft zählen zur persönlichen Grundhaltung.
  • Die Offenheit für echte Lebensfreundschaften, auf die sich bauen lässt, zählt zu den Voraussetzungen.
  • Interessenten sind männlich und haben eine Affinität zu studentischen Traditionen sowie zu studentischem Liedgut.

Wer zu uns kommen möchte, den erwartet eine etwa zwölfmonatige Probezeit als Fuchs. Hier eröffnet sich die Möglichkeit, die Verbindung mit allem Für und Wider kennen zu lernen. Nach dieser Zeit fällt die Entscheidung über eine offizielle Vollaufnahme.

KONTAKTIERE UNS!

Name

E-Mail-Adresse

Nachricht

Nach oben scrollen